Evi Niessner singt Piaf – Chanson Divine

EINFACH GÖTTLICH! – EVI NIESSNER SINGT EDITH PIAF, Am Piano Konzertpianist Thomas Teske

11.05.2020

Mit die­ser au­ßer­ge­wöhn­li­chen Hom­mage CH­AN­SON DI­VI­NE lässt Evi Niess­ner die See­le der dra­ma­ti­schen und glanz­vol­len Zeit der Piaf wie­der auf­er­ste­hen und setzt dem Spatz von Pa­ris ein Denk­mal. Da­mit weckt sie Er­in­ne­run­gen bei de­nen, die sich noch er­in­nern und macht die Piaf auch für ein jun­ges Pu­bli­kum wie­der zum Kult.

Pa­ris ist ein Zir­kus – Star in der Ma­ne­ge: Edith Piaf! Star des Abends: Evi Niess­ner! Ihr ge­lingt das klei­ne Wun­der, ganz mit der Iko­ne Piaf zu ver­schmel­zen und gleich­zei­tig doch so sehr die un­ver­gleich­li­che Miss Evi zu sein. Sie taucht ein in die Welt der Piaf von Pa­ris bis New York und ist dar­in Zir­kus­di­rek­tor, fre­che Gö­re, Hu­re und Hei­li­ge, bö­se He­xe und ufer­los Lie­ben­de.

Evi Niess­ner singt und je­der Ton wird zu ei­nem Kuss, ei­ner Um­ar­mung, ei­nem Seuf­zer. Zwi­schen dem „trau­rigs­ten Tan­go der Welt“ von Kurt Weill und ei­ner Ach­ter­bahn­fahrt durch den Piaf’schen Me­lo­di­en-Rei­gen ge­währt sie stets den Blick in ihr ei­ge­nes Herz. Düs­ter und rau­chig, klar und en­er­gisch oder kraft­voll und mit Stra­ßen­schmutz auf der Stim­me ze­le­briert sie ihr ab­grün­dig ge­nuss­vol­les Spiel von Me­lo­dram, Pa­thos und ech­tem Ge­fühl. „Par­lez moi d’amour!“ heißt: „Er­zähl mir von der Lie­be!“, und das tut Evi Niess­ner mit ih­rer Stim­me und ih­rem gan­zen Kör­per in al­len Fa­cet­ten. Stimm­lich und mu­si­ka­lisch ei­ne Kost­bar­keit!

Evi Niessner, ausgebildet als Opernsängerin wurde beim Bundeswettbewerb Gesang 1993 als herausragendes Talent für das französische Chanson entdeckt. Ihr Vorsingen beim Landestheater Altenburg brachte ihr sofort das erste Engagement für die Titelrolle im Musical PIAF ein. Seitdem hat sie als Edith Piaf in verschiedenen Theater-Produktionen, in einer eigenen Konzertproduktion und sogar im Varieté geglänzt. Im renommierten Friedrichsbau Varieté Stuttgart entstand auch ihre CD „Evi chante Piaf“ mit dem Friedrichsbau Orchestra. Jetzt präsentiert sie wieder eine eigene Musik-Show, ebenfalls mit dem Titel EVI CHANTE PIAF. Hierin vereint sie Theater, Musik, Vaudeville und Zirzensisches zu einem mitreißenden Abend. Voilà – Evi Niessner! Der Abend als Duo wird mit Thomas Teske, dem „L’homme au Piano“ zu einem gleichermaßen intimen und vollklingenden Erlebnis. Wenn es einen gibt, der ein Klavier klingen lassen kann wie ein ganzes Orchester und dabei das gesamte Klangspektrum der Klaviatur auslotet, dann ist das der Konzertpianist Thomas Teske. Er studierte als Meisterschüler bei Prof. Kämmerling am Mozarteum Salzburg sowie an der Musikhochschule Hannover und schloss 1995 sein Studium als Dipl. Konzert Pianist bei Prof. Leihgraf an der HDK Berlin ab. Seitdem ist er freischaffend als Pianist, Korrepetitor und musikalischer Leiter in zahlreichen Produktionen auf der Schnittstelle zwischen E und U Musik tätig.

„Ei­ne über­ra­gen­de In­ter­pre­tin des fran­zö­si­schen Ch­an­son: Evi Niess­ner!“
Ta­ges­spie­gel Ber­lin

Foto: Katharina Dubno

Evi Niessner Piaf(c)Katharina Dubno

Evi Niessner singt Piaf

CHANSON DIVINE

  • VORSTELLUNG:
  • MO, 11.05.2020., 20 UHR
  • DAUER DER SHOW:
  • 2 h 15 MINUTEN INKLUSIVE 20 MINUTEN PAUSE
  • EINLASS UND GASTRONOMIE:
  • AB 1 STUNDE VOR SHOWBEGINN
    Bewirtung nur vor der Show und in der Pause.
    Keine Bewirtung während des Programmes.
  • PREISE (inklusive Garderobe):
  • PK 1: 33 €, PK 2: 29 €

  • Die Schmücker Gastronomie im Varieté

    VARIETÉ GASTRONOMIE UND À LA CARTE

    MEHR INFORMATIONEN

Tickets

Bei Bestellungen über den Safari-Browser kann es zu Darstellungsproblemen kommen. Versuchen Sie in diesem Fall den Bestellprozess über einen anderen Browser //erneut. Alternativ können die Tickets auch direkt über unser Kartentelefon bestellt werden: 0711/225 70-70
Kontakt E-Mail Friedrichsbau Varieté auf Facebook Zum Warenkorb Friedrichsbau Varieté auf Instagram