Grande Revue

16.11. 2018 bis 23.02.2019

Stuttgart atmet Extravaganz! Die Produktion GRANDE REVUE sprengt die Grenzen einer klassischen Revue und präsentiert sich am Puls der Zeit. Glamourös, einzigartig und ergreifend sind die künstlerischen Performances, die sich in ihrer Vielfalt zu einem Gesamtkunstwerk aus kraftvoller Akrobatik, sinnlichem Revue-Ballett und betörendem Gesang zusammenfügen.

Das Spiel aus Licht und Schatten lässt Pailletten geheimnisvoll funkeln wie eine Verheißung von Poesie und Eleganz, die sich in kraftvollen, fulminanten Bildern entlädt. Starke Songs und ergreifende Hymnen unterstreichen dabei die eindrucksvolle Atmosphäre.

Mit der Sängerin Cassie McIvor konnte eine Ausnahme-Künstlerin gewonnen werden, die mit ergreifender und vielseitiger Stimmgewalt überzeugt, die sie zum weltweit gefragten Act macht. Unter anderem teilte sie schon im chinesischen Macau die Bühne mit Madonna und Mariah Carey. Zusammen mit dem internationalen Ensemble entsteht ein künstlerischer Kosmos voller Poesie und Emotionen, in der sich Gesang, Revue-Tanz und Artistik eindrucksvoll begegnen.

Mit Blick auf die Tradition einer klassischen Revue erschafft Regisseur Ralph Sun in der Wintershow des Friedrichsbau Varietés eine vereinnahmende, kreative Welt und platziert gekonnt moderne Akzente, die dieser Revue ihren facettenreichen Charakter verleihen: Stylish, elegant und mitreißend. It’s time to shine – Willkommen bei der GRANDE REVUE!

Genießen Sie die festliche Jahreszeit und erleben Sie unvergessliche Momente mit Familie, Freunden und Kollegen!

Mit allen Sinnen genießen: Hier gibt es das gastronomische Menü und hier die à la carte-Speisen zur Ansicht.

So, 24.02.2019: Große Geburtstags-Gala zum 25. Jubiläum des Friedrichsbau Varieté

Die Feiertage im Friedrichsbau Varieté: Auch zur Weihnachtszeit und an Silvester spielen wir unsere Show GRANDE REVUE. Weitere Informationen finden Sie hier

Sie planen Ihre Weihnachts- oder Firmenfeier? Kontaktieren Sie uns gerne unter 0711/ 225 70 70 oder per Mail unter tickets@friedrichsbau.de

Mitwirkende

Cassie McIvor – Gesang
Indra & Alex – Adagio
Kukharenko Brothers – Doppel Leiter-Act
Vegas Showgirls – Revue Ballett
Anastasiia Potorochenko – Kontorsion und Aerial Silks
Amit Kenig – Jonglage
Hot Mr. C and Bubbles – Hosting
Cécile und Roman – Duo Strapaten
Cécile – Luftring

u.a.

Credits

Regie/Bühnenbild: Ralph Sun
Lichtdesign: Torsten Schulz
Sounddesign: Ferry Fliegner
Bühnenbau: Werner Fritzsche
Fotos: (c)Alexandra Klein

Grande Revue

  • PREMIERE:
  • FR, 16.11. 20 UHR
  • VORSTELLUNGEN:
  • MI – SA, 20 UHR
    SO, 18 UHR
  • DAUER DER SHOW:
  • 2,5 h INKLUSIVE 20 MINUTEN PAUSE
  • EINLASS UND GASTRONOMIE:
  • AB 1 STUNDE VOR SHOWBEGINN

    Achtung: Wir bitten alle Gäste, die speisen möchten 1 Stunde, spätestens jedoch 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn die Plätze im Saal einzunehmen. Wir bitten um Verständnis, dass während der Vorstellungen nur dezent bedient wird, damit sich alle Gäste in Ruhe auf das Programm konzentrieren können.

  • EINTRITTSPREISE (inklusive Garderobe):
  • MI, DO, SO: 34,50 – 54,50 €
    FR, SA: 39,50 – 59,50 €

    Vom 27.12. – 30.12.2018 gelten die Preise von Freitag und Samstag.

    KATEGORIE PREMIUM: INKL. 1 GLAS SEKT & SIGNIERTEM PROGRAMMFLYER

  • MITTWOCHS BIS ZU 40 % SPAREN:
    ALLE TICKETS 29,50 € (BLAUER MITTWOCH, nur am 06.02./13.02./20.02.2019)
Cassie McIvor

Cassie McIvor

Gesang

Emotion, Hingabe und Können: Wenn Cassie McIvor singt, wird man als Zuhörer direkt fasziniert und in eine ganz eigene, kreative Welt gezogen. Die australische Sopranistin mit einem beeindruckenden Stimmumfang von drei Oktaven überzeugt mit Vielseitigkeit und Professionalität, so dass sie auch anspruchsvolle Songs bravourös meistert. Mit ihrer breiten Range bedient Cassie McIvor so zahlreiche Genres, ohne dabei an Authentizität einzubüßen oder sich in Willkür zu verlieren. Klassiker der Musikgeschichte aus Pop, Soul, Rock oder Musicals gehören unter anderem zu dem breiten Repertoire der Saängerin. Dabei legt sie so viel Leidenschaft in ihre Performance, dass sich eine einzigartige, fesselnde und glamouröse Bühnenpräsenz ergibt - Eine Ausnahme-Künstlerin mit ergreifender und vielseitiger Stimmgewalt, die sie zum weltweit gefragten Act macht.

Indra & Alex

Indra & Alex

Adagio

Alexandra und Indra sind professionell ausgebildete Tänzer und schlossen ihre Ausbildung an der Staatlichen Ballettschule Berlin ab. Während ihrer gemeinsamen Zeit an der Ballettschule entwickelte sich bald mehr als nur Tanz. Gemeinsam kreierten sie einen Adagio-Act, der aus zeitgenössischen Tanzelementen und akrobatischen Bewegungen besteht. Das Paar möchte mit seiner einzigartigen Performance die Balance zwischen Leidenschaft und dem Schmerz der Liebe zum Ausdruck bringen. Die verführerischen und sinnlichen Tanzbewegungen sind daher immer wieder durch ernste und abrupte Emotionen unterbrochen. In dieser leidenschaftlichen Paarakrobatik verschmilzt professionelle Tanzfertigkeit perfekt mit akrobatischem Talent.

Kukharenko Brothers

Kukharenko Brothers

Doppel Leiter-Act

Die Brüder Nikolay and Anatoliy Kukharenko präsentieren mit ihrem Doppelleiter-Act eine beeindruckende Darbietung, bei der Balance und Kraft im Zentrum stehen. Mit scheinbar tänzerischer Leichtigkeit und artistischer Präzision vollführen die Kukharenko Brothers auf ihren schmalen Leitern halsbrecherische Kunststücke, die dem Publikum immer wieder den Atem stocken lassen. Mit Synchronizität, Körperbeherrschung, einem schier unerschütterlichen Gleichgewicht und faszinierender Sicherheit nutzen sie die schmalen Sprossen für ihre mitreißende Equilibristik. Die künstlerische Strahlkraft des ukrainischen Duos entsteht dabei von dem engen Miteinander, eine kreative Symbiose, die nur durch Disziplin, jahrelange Erfahrung und Vertrauen in den Partner entstehen kann.

Vegas Showgirls

Vegas Showgirls

Revue Ballett

Die professionell ausgebildeten Tänzerinnen der „Vegas Showgirls“ präsentieren mit ihren spektakulären Choreographien und ihren funkelnden Kostümen in dieser Produktion die glamouröse Seite einer Revue. Neben klassischem Revue-Tanz mit typischen Federfächern und Boas zeigen die Künstlerinnen auch moderne Tanzelemente aus den Bereichen R’n’B, Dancefloor und HipHop. Den ungewöhnlichsten Tanzstil veranschaulichen sie zu dem Song „Chandelier“. Hier sind die Tanzbewegungen sehr expressionistisch, dennoch bleiben Elemente des klassischen Balletts erhalten. Passend zur gesamten Konzeption dieser Produktion spiegelt das Tanzensemble die Balance zwischen klassischer und zeitgenössischer Umsetzung einer Revue wider.

Hot Mr. C and Bubbles

Hot Mr. C and Bubbles

Hosting

Wenn man den lebensfrohen Hot Mr. C fragt, woher er kommt, antwortet er mit einem verschmitztem Lächeln und geheimnisvollem Akzent: „Ich komme aus der Welt des Showbusiness“. Als Teil seiner künstlerischen Illusion umgibt den komödiantischen Tausendsassa von Anfang ein Hauch Verrücktheit und schelmische Extravaganz. Die expressive Kunstfigur wurde in einem Wandercircus quasi ins Scheinwerferlicht geboren. Seitdem ist Hot Mr. C immer auf Reisen und irgendwie auch immer auf der Suche – nach dem Lachen oder wie er sagt „nach den Sternen in den Augen des Publikums.“ Und so spielt er gekonnt mit dem Publikum und weiß als extravaganter Zirkusdirektor à la Tim Burton mit einer schier unerschöpflichen Fantasie zu begeistern.
Mit seinem Buttler und Sidekick Bubbles war Hot Mr. C schon auf den Bühnen von New York bis Berlin zu sehen.

Anastasiia Potorochenko

Anastasiia Potorochenko

Kontorsion und Aerial Silks

Elegant, geschmeidig und fast raubkatzenartig bewegt sich Anastasiia Potorochenko und zieht die Zuschauer mit ihrer hingebungsvollen Performance in ihren Bann. Dabei präsentiert die hübsche Ukrainerin ihre Artistik sowohl in der Luft als auch am Boden: An den Aerial Silks (Vertikaltuch) zeigt sie ihr faszinierendes Spiel aus Grazie und Kraft. Den Körper stets unter Kontrolle und zugleich in höchstem Maße sinnlich und feminin versetzt sie das Publikum in ratloses Staunen. Doch nicht nur als Luftartistin, sondern auch als Kontorsionistin weiß sie für fassungslose Begeisterung zu sorgen. Diese umgangssprachlich oft als „Schlangenfrau“ bezeichnete traditionelle Zirkuskunst setzt jahrelanges Training, Disziplin und ein hohes Maß an Konzentration voraus. Im fließenden Wechsel zeigt sie sich in Posen, die vermeintlich der menschlichen Natur widersprechen.

Amit Kenig

Amit Kenig

Jonglage

Amit Kenig alias Amit Staff präsentiert mit seinem Act „Red or Blue“ faszinierende Stab- Jonglage auf höchstem Niveau. Dabei ist er auf der Bühne ständig in Bewegung, wirbelt seine Stäbe in rasanter Geschwindigkeit, perfekt koordiniert zu mitreißender Musik. Gleichzeitig schafft er es immer noch, mit dem Publikum zur flirten und zu interagieren. Die Inspiration hinter seiner Darbietung ist die philosophische Frage: Was würdest du wählen? Gottgleiche Macht und Scharfsinnigkeit kombiniert mit unkontrollierbarer Wut oder naive Fröhlichkeit begleitet von alberner Unschuld? Seine Performance erzählt die Geschichte eines Mannes, der darauf besteht, beide Seiten auszuleben – und von den chaotischen Konsequenzen. Ein wenig entrückt, extravagant und mit futuristischen Facetten präsentiert er auf der Bühne eine einzigartige Kombination aus artistischem Geschick und Schauspiel.

Cécile und Roman

Cécile und Roman

Duo Strapaten

Foto: (c)Melissa Gosett

Bei der außergewöhnlichen Partnernummer von Cécile Magdeleine und Roman Bonaton steht eine Badewanne im Mittelpunkt. Mal rekelt sich das Paar in der Wanne, mal schweben sie alleine oder zusammen darüber, mal lassen sie ihre Hebefiguren daneben entstehen. Diese einzigartige Mischung aus Partnerakrobatik am Boden und an den Strapaten in der Luft ist aus technischer Sicht ein höchst anspruchsvoller Act, bei dem den beiden Künstlern die Anstrengung nicht anzusehen ist. Die Nummer wirkt extrem poetisch und voller Leichtigkeit und lässt eine sehr intime Atmosphäre zwischen dem Paar auflodern.
Cécile Magdeleine und Roman Bonaton perfektionierten ihre Partnernummer in den letzten Jahren und waren damit bereits in der Show „OHLALA“ in Paris oder der TV-Show „Le Plus Grand Cabaret du Monde“ zu sehen.

Cécile

Cécile

Luftring

Foto: (c)Estelle Courivaut

Cécile Magdeleine präsentiert eine ausdrucksvolle Darbietung am Luftring. Schwebend leicht verzaubert sie in der Luft mit ihrer ungewöhnlichen Choreographie das Publikum. Es entstehen beeindruckende Bilder, in denen die Künstlerin ihre perfekten akrobatischen Fertigkeiten mit purer Ästhetik verschmelzen lässt. Unterstrichen von ausdrucksstarker Musik entwickeln sich spannungsreiche Momente einer Erzählung von Stärke, Leidenschaft und Energie.

Cécile Magdeleine wurde in der Artistenschule von Florence Delahaye und Gabriel Dehu ausgebildet. Mit ihrem Partner Roman Bonaton erarbeitete sie dort auch ihre Duo-Strapaten-Nummer, mit der das Paar seit einigen Jahren erfolgreich unterwegs ist und auch in dieser Show zu sehen sein wird.

  • Die Schmücker Gastronomie im Varieté

    VARIETÉ GASTRONOMIE UND À LA CARTE

    Mehr Informationen

Tickets

Bei Bestellungen über den Safari-Browser kann es zu Darstellungsproblemen kommen. Versuchen Sie in diesem Fall den Bestellprozess über einen anderen Browser //erneut. Alternativ können die Tickets auch direkt über unser Kartentelefon bestellt werden: 0711/225 70-70
Kontakt E-Mail Friedrichsbau Varieté auf Facebook Zum Warenkorb Friedrichsbau Varieté auf Instagram