die Zeichen stehen auf Öffnung…

 

– endlich! Während unser Vorhang in den letzten sieben entbehrungsreichen Monaten geschlossen bleiben musste, haben wir fleißig an neuen Programmen gearbeitet und bestehende Hygienekonzepte weiterentwickelt.

Ein wenig muss sich unser Publikum noch gedulden, denn um eine zweimonatige Eigenproduktion auf die Bühne zu bringen, benötigen wir Planungssicherheit und einen Vorlauf von bis zu drei Monaten. Die Vorbereitungen laufen aktuell auf Hochtouren, so dass wir am 17. September mit der großen Show MAGIC MANIACS in die neue Spielsaison starten werden. Allzu lange müssen Varieté-Fans allerdings nicht mehr warten, denn im Sommer werden bereits einzelne ausgewählte Gastspiele präsentiert:

 

LA NUIT DE PARIS
Open-Air im Innenhof des Alten Schlosses, Do, 08.07., 20 Uhr

Musical Deluxe
Die Gala der Musicalstars, So, 29.08., 20 Uhr

Quatsch mit 3 – Volume 3
Mo, 30.08., 20 Uhr

POPCORN
Die Absolventenshow der Berliner Artistenschule, Di, 31.08., 20 Uhr

Dui do on de Sell
Das Zauberwort heißt Bitte, Mi, 01.09., 20 Uhr

 

Diese Veranstaltungen finden auch im Rahmen des Stuttgarter Theatersommers 21 der Solidargemeinschaft Stuttgarter Theater statt.
Im Juli und August ist der Kartenverkauf telefonisch und persönlich noch zu den eingeschränkten Zeiten Mo – Do von 11 – 14 Uhr geöffnet.

 

Open Air Veranstaltung im Alten Schloss
Besonders hervorheben möchten wir hier das Konzert LA NUIT DE PARIS, welches das Friedrichsbau Varieté am 8. Juli als Open Air auf der Bühne im Innenhof des alten Schlosses Stuttgart zeigen wird. Mit diesem besonderen französischen Konzertabend nimmt Evi Niessner das Publikum mit in das alte Paris bei Nacht und lässt es in hellem Lichterglanz erstrahlen. Ihr gelingt das kleine Wunder, ganz mit der Ikone Piaf zu verschmelzen und gleichzeitig die unvergleichliche Miss Evi zu sein. Evi Niessner singt, und jeder Ton wird zu einem Kuss, einer Umarmung, einem Seufzer.

Für LA NUIT DE PARIS sind Karten ausschließlich als print@home online unter www.friedrichsbau.de buchbar.

Junge Nachwuchsartisten brauchen eine Bühne
Außerdem sind wir sehr stolz darüber, dass wir auch in diesem Jahr wieder den vielversprechenden nationalen Artistennachwuchs in Zusammenarbeit mit der Berliner Artistenschule unterstützen können. Mit dem Programm POPCORN sind die diesjährigen Absolventen dieser staatlichen Schule am 31. August auf unserer Bühne zu bewundern. Ihre Show ist poetisch und voller Charme – dabei auch explosiv und physisch. Ob Jonglage, Luftartistik oder Bodenakrobatik, das gesamte Spektrum der artistischen Künste wird bei dieser Feier mit großer Spielfreude und echtem Spaß dargeboten.

Eine neue Perspektive für das Varieté
Die von der Landesregierung beschlossenen Öffnungsmöglichkeiten lassen Varieté-Direktor Timo Steinhauer aufatmen, denn die vergangenen Monate waren für das traditionelle Haus alles andere als leicht. Als Privattheater lebt es zum größten Teil durch die Einnahmen der Kartenverkäufe. Steinhauer lobt die Politik: „Mit der Soforthilfe des Landes Baden-Württembergs wurde zunächst schnell gehandelt. Im vergangenen Sommer waren die Hilfen der Bundesregierung dann aber zunächst noch sehr zögerlich. Hier wäre es ohne den Nothilfefonds der Stadt Stuttgart für uns sehr eng geworden. Aber der Gemeinderat und die Kulturverwaltung haben hier fantastisch reagiert!“ Durch die mit der erneuten Schließungsanordnung verbundene November- und Dezemberhilfe und der anschließenden Überbrückungshilfe 3 sowie der Unterstützung einzelner Sponsoren, konnte das Varieté die lange Schließzeit überstehen. „In dieser Zeit hat die Bundesregierung die Theater nicht im Stich gelassen. Das muss auch einfach mal gesagt werden“.

Nun hoffen er und das Varieté-Team, dass die Gäste schnell wieder in das Theater auf dem Pragsattel zurückkehren. Deshalb setzt man bei der Programmplanung für die Wiederöffnung auf das, was das Varieté am besten kann: Vielseitig sein und bezaubern!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.